Zum Inhalt springen
Die Corona-App im Lichte des Datenschutzes Foto: SPD-Unterbezirk Nienburg

Mittwoch, 9. Dezember 2020, 18:45 - 20:00: Online-Veranstaltung: Die Corona-App im Lichte des Datenschutzes

Wie kann die Corona-Warn-App ein noch hilfreicheres Mittel im Kampf gegen das Virus werden?
Warum haben viele Menschen um die Sicherheit ihrer Daten Angst und installieren die App nicht?
Corona-Warn-App Foto: Bundesregierung
Corona-Warn-App

Damit die Corona-Warn-App vom Robert Koch-Institut ein noch hilfreiches Mittel zur Bekämpfung des Corona-Virus wird, ist sie auf die Akzeptanz der Nutzer*innen angewiesen. Im digitalen Zeitalter nehmen immer mehr Menschen ihre personenbezogene Daten als ein schützenswertes Gut wahr. Die gebotene Zurückhaltung bei der Entscheidung, an welcher Stelle man seinen digitalen Fingerabdruck hinterlassen möchte, ist daher vollkommen berechtigt.

Um die Corona-Warn-App zu durchleuchten, hat die Corona-AG des SPD-Unterbezirks Nienburg den Dipl.-Jur. Jan Horstmann (Hannover) für eine datenschutzrechtliche Einordnung und die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Gesundheitspolitikerin Marja-Liisa Völlers für eine digitale Vortrags- und Diskussionsveranstaltung gewonnen. Im Anschluss an die beiden Kurzvorträge besteht die Möglichkeit, den Referent*innen Fragen zur Corona-Warn-App zu stellen.

Adresse