Marja-Liisa Völlers eröffnet Bürgerbüro in Nienburg

 

Marja-Liisa Völlers und Mitarbeiternnen

 

Unsere Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers hat im Landkreis Nienburg ein Bürgerbüro eröffnet. Dazu erklärt Völlers:

„Mein Team ist jetzt komplett. Meine Mitarbeiterinnen und ich freuen sich auf alle, die sich mit Fragen und Anregungen an uns wenden. Der Austausch mit den Menschen in meiner Heimat ist mir sehr wichtig. Er ist die Grundlage für meine Arbeit als Bundestagsabgeordnete."

 

"So erfahre ich, was die Menschen vor Ort bewegt und mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben."Diese Anliegen und Sorgen nehme ich mit nach Berlin und mache mich dort für sie stark.

Mein Bürgerbüro in Nienburg ist ab jetzt geöffnet. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich freue mich darauf! Sie können einfach vorbeikommen, mein Team anrufen oder mir eine Nachricht per E-Mail, Facebook oder Post schicken.“

Kontaktdaten:

Bürgerbüro Nienburg
Georgstraße 28
31582 Nienburg
Telefon: 05021-922 7180
E-Mail: marja.voellers.wk@bundestag.de

Das Bürgerbüro ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Auch in Stadthagen hat Marja-Liisa Völlers ein Büro eröffnet. Mehr erfahren Sie auf www.marjavoellers.de.

Mitarbeiterinnen:
Ada Duensing: Terminkoordination, Betreuung der Ortsvereine
Charlotte Janott: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, inhaltliche Recherche

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 
Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.