SPD-Kreistagsfraktion: Die Weichen für die neue FTZ sind gestellt

 
Foto: SPD-Kreistagsfraktion
 

„Wir freuen uns, dass der Kreistag sich für das Gelände im Gewerbegebiet hier in Marklohe/Lemke als Standort für die neue Feuerwehrtechnische Zentrale entschieden hat.“; mit diesen Worten begrüßte Marklohes SPD-Bürgermeister Günther Ballandat die SPD-Kreistagsfraktion jetzt beim gemeinsamen Treffen in Lemke.

Mit dabei waren SPD-Ratsmitglieder der örtlichen Gremien auf Einladung des Markloher Kreistagsabgeordneten Bernd Heckmann.

 

Die SPD-Kreispolitiker*innen besichtigten vor Ort das Gelände, das künftig die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) beheimaten soll.

Der Landkreis unterhält als eine seiner Pflichtaufgabe die FTZ. In der FTZ ist nicht nur ein Großteil der kreiseigenen Fahrzeuge untergebracht, sondern es findet dort auch die Wartung, Prüfung und Pflege der kreiseigenen als auch der Gerätschaften der ca. 100 Ortsfeuerwehren statt.

Auch wichtige Funktionsräume wie der Werkstattbereich, Pumpenprüfraum, Schlauchpflege, Funkwerkstatt oder Atemschutzwerkstatt sind in der FTZ untergebracht. Zudem auch speziell ausgestattete Räume für Lehrgänge. Hier finden Schulungen z.B. für Atemschutzgeräteträger, Sprechfunk, Maschinisten oder gefährliche Stoffe statt. Auch die Lehrgänge zu Truppmann und Truppführer werden hier angeboten.

Der bisherige Standort der FTZ an der Verdener Straße in der Kreisstadt platzte nicht nur nun aus allen Nähten, sondern war auch baulich abgängig, so dass eine Lösung gefunden werden musste. Da ein Neu- oder Umbau am alten Standort nicht möglich war, musste ein anderer Standort für einen Neubau gefunden werden.

Der Kreistag hat sich schließlich  für einen Standort im Gewerbegebiet in Lemke entschieden.

„Neben anderen Kriterien haben das Platzangebot sowie die gute verkehrliche Anbindung zu diesem Beschluss geführt.“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag Gerd Linderkamp.

Auch der Startschuss zu den nötigen Vorbereitungen für den Neubau der FTZ ist im Kreistag gefallen. Die Verwaltung bereitet jetzt die erforderlichen weiteren Schritte vor.

„Wie auch beim Bau der IGS, wird die Kreispolitik die bauliche Umsetzung mit einem Lenkungsausschuss begleiten. Unsere SPD-Fachpolitiker Klaus Niepel und Andreas Cordes nehmen diese Aufgabe für unsere Fraktion wahr.“, erklärte Linderkamp.

„Unsere Freiwilligen Feuerwehren, die mit großem Engagement und Einsatz für die Menschen im Landkreis arbeiten, werden mit der neuen FTZ bei ihren Aufgaben und den notwendigen Schulungen die erforderliche zeitgemäße Unterstützung erfahren.“; darin sind sich die SPD-Politiker*innen einig.

Treffen der SPD-Kreistagsfraktion in LemkeFoto: SPD-Kreistagsfraktion
 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.