Wirtschaftsförderung Thema in SPD-Kreistagsfraktion

078
 

Geschäftsführerin Kupsch berichtet über „WiN“

Ein halbes Jahr nach Gründung der Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg GmbH, kurz „WiN“, war jetzt Geschäftsführerin Uta Kupsch zu Gast in der SPD-Kreistagsfraktion, um ihre Arbeit vorzustellen. Vier Säulen sind die Basis der inhaltlichen Arbeit: Gründungsberatung, Bestandsentwicklung, Moderation und Begleitung interkommunaler und regionaler Projekte sowie die Neuansiedlung von Unternehmen. Diese Schwerpunkte korrespondieren mit dem Standort- und Regionalmarketing des Wirtschaftsraums „Mittelweser“. Hier stehen Lobbyarbeit in Land und Bund, überregionale Zusammenarbeit und die Einbindung heimischer Unternehmer als authentische „Botschafter“ des Wirtschaftsraumes im Vordergrund.
Aktuell ist das Team der WiN u.a. eingebunden in Beratungen von Unternehmen zum Förderungsprogramm pro-Invest, das Thema Breiband DSL-Versorgung ist auf der Tagesordnung, gearbeitet wird am Aufbau einer Unternehmensdatenbank und eingebunden ist die Wirtschaftsförderung auch in die Nienburger Berufsinformationstage 2008.
Bei allen vielfältigen Aufgaben ist die Vernetzung ein grundlegendes Element, das machte Kupsch deutlich. „Die gute Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsförderern in Kommunen ist sehr wichtig, denn sie haben das Wissen um die Situation und Bedingungen vor Ort.“, betonte Kupsch. Deutlich wurde, dass die Geschäftsführerin der WiN auf die Bündelung vorhandener fachlicher Ressourcen einerseits und die Erschließung neuer Themen und Strategien setzt.
„Die endlich gefundene GmbH-Lösung mit den beteiligten Partnern und einer couragierten und sehr kompetenten Geschäftsführerin an der Spitze lässt hoffen, dass die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg jetzt auf dem richtigen Weg ist. Frau Kupsch hat uns mit ihrem Konzept und ihren Vorstellungen überzeugt.“, fasst Fraktionsvorsitzender Ernst Brunschön zusammen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.